Familienreise nach Dubai

Ab nach Dubai!

 

Der Absolute Wahnsinn, dort war ich noch nie,

ich habe mich richtig gefreut dort mal hinzureisen. Kim wurde mit ihrer gesamten Familie eingeladen, leider hatte ihr Mann ein paar Wochen vorher eine Knie OP und konnte daher nicht verreisen. Also fragte Kim mich, ob ich mit ihr und den Kindern verreisen würde. Na klar! Emilia und Gabriel kenne ich seit klein auf und mit Kim war ich ja nun schon oft im Urlaub, also sprach nichts dagegen: ab nach Dubai.

Wir machen eine Familienreise♥

Uns stand ein 6 Stunden Flug bevor, doch das ging echt gut, auch mit den zwei kleinen, denn jeder hatte einen Fernseher und wann darf man denn schon 3 Filme hintereinander schauen???

Angekommen fuhren wir ca 30 Minuten zum Hotel, unser Hotel war das Atlantis Dubai. Das befindet sich auf The Palm, eine künstlich angelegte Insel in Form einer Palme. Man fährt durch einen Tunnel wo über einem dann das Meer ist und das Hotel liegt einfach mal 7 km weit auf dem Meer.

Überwältigend dieses Hotel, echt der absolute Wahnsinn. Empfangen wurden wir mit ganz viel Essen und Blumen. Wir hatten sogar noch ein Zusatzzimmer neben unserem Hauptzimmer, wo ich hätte schlafen können, aber ich wollte lieber bei Kim, Gabriel und Emilia schlafen. Ist ja schließlich ein Familienurlaub.

Am nächsten Morgen sind wir dann auf das Dubai Food Festival gefahren, einige kennen es vielleicht aus Köln von Jack in the Box. Viele Trucks mit tollem Essen.

Wir haben Nudeln gegessen, mit viel Käse, die Nudeln wurden in einem richtigen Käselaib angerührt. Es schmeckte fantastisch. Die Kinder wollten lieber ein Eis haben, im Urlaub ist ja auch alles erlaubt, da mussten die das ja auskosten.


Dann sind wir mit dem Taxi in den Miracle Garden gefahren, mir rutsche Medical Garden raus, mit diesem Versprecher wurde ich dann natürlich wieder rund um die Uhr aufgezogen haha

Dieser Blumenpark war soooooo schön. So viele verschiedene tolle Sachen, dieses Herztor ist ja sogar schon recht berühmt. Dann gibt es noch ein Schiff und ein Flugzeug voll mit Blumen, ganz viele verrückte Sachen gibt es dort. Wie die Flora Köln in riesig und kitschig, einfach toll.

Anschließend sind wir zurück ins Hotel gefahren, haben noch etwas gegessen und haben uns fertig gemacht für die Wüstensafari.

 

Wir hatten einen Tourguide und er hat uns jedem einen Turban um den Kopf gebunden und Gabriel hat einen roten Chefturban bekommen, schließlich ist es in der Wüste ziemlich heiß und auf der Autofahrt ganz schön windig. Wir sind dann mit einem alten Range Rover durch die Wüste gefahren

 

Dann haben bei einer Falkenshow angehalten. Das fand ich so toll, Falken sind so beeindruckende Tiere. Die fliegen so unfassbar schnell und sind so flink, das war echt toll zu sehen.


Abends ging es dann in ein kleines Wüstenreservat, dort haben wir Tee getrunken und etwas gegessen, es gab sogar Kamelfleisch und Kamelmilch, auch echt Lecker. Mich hat das Kamelfleisch bisschen an ne Mischung aus Rind und Ente erinnert. Wir haben uns dann jeder noch ein Hennatattoo machen lassen, Kim oben auf der Hand bis zum Finger, ich am Unterarm, Gabriel einen Skorpion auf dem Unterarm und Emilia eine kleine Blume auf der Hand. Das Hennatattoo hält wohl circa zwei Wochen.

Abends sind wir dann von den vielen Eindrücken platt ins Bett gefallen.


Am nächsten morgen waren wir früh Frühstücken und sind dann zum Burj Khalifa, dem größtem Gebäude der Welt gefahren, darauf hab ich mich unter anderem am meisten gefreut.

Uns wurden einige Fakten über den Burj Khalifa genannt:

  • der Burj Khalifa ist 828 Meter hoch
  • seinen Titel wird er wohl 2019 abtreten müssen, weil Saudi Arabien gerade ein höheres Gebäude (1007 Meter) in Planung hat
  • die Höchstgeschwindigkeit des schnellsten Aufzugs beträgt 65 km/h
  • der Burj Khalifa ist so schwer wie 100.000 Elefanten
  • würde man den Burj Khalifa auf dem Erdboden ausbreiten, könnte man damit 17 Fußballfelder abdecken

 

Die Menschen in Dubai und auch die Touristen sind total Kindervernarrt, es war total süß, jeder war nett zu den Kindern und hat die zwei gegrüßt. Und so viele wollten ein Foto machen, in Deutschland würde es sowas nicht geben, da ist man einfach zu Misstrauisch für…


Anschließend sind wir zum Burj al Arab gefahren, dort wurde ja sogar von dieser DSDS Staffel der Recall gedreht. Dieses Gebäude liegt am Jumeirah Beach.


 

Das Aquarium in dem Hotel Atlantis war so schön, es ist so Riesen groß.

Man konnte dort soooo viele Fische bestaunen, das war echt toll. An einem Abend, als die Kinder im Kinderwagen eingeschlafen sind, haben Kim und ich uns mit einem Kakao vor das Aquarium gesetzt und einfach nur dort reingeschaut, es war so schön, man konnte so sehr zur Ruhe kommen.


 

Morgens habe ich dann noch eine kleine (ok rieeesen große) Runde durch das Hotel gemacht, dort gab es einfach so viel zu sehen. Dann ging es für uns an den Flughafen wir durften einfach Business zurück fliegen, das ist echt auf Langstreckenflügen ein Traum. Wir wurden sooooo verwöhnt.

 

 



Es war eine tolle Reise, mit zwei glücklichen kleinen Kindern und zwei noch glücklicheren großen Kindern, vielen Dank an meine liebste Kim für dieses tolle Erlebnis ♥

 

 

7 Kommentare

  1. Patricia sagt: Antworten

    So ein schöner Blog Eintrag,das hört sich nach einem tollen Urlaub an,die Kinder hatten bestimmt auch viel Spaß 😍

  2. Denise sagt: Antworten

    Wie schön dein Abschlusssatz❤️
    Eure Freundschaft zueinander ist so beneidenswert,ihr beiden seid super

  3. Paolo sagt: Antworten

    Soooooo schöne Bilder liebe Emily ich bin begeistert😘

  4. Michelle sagt: Antworten

    Dubai ist so toll, ich war vor zwei Jahren das letzte mal da, seitdem hat sich schon wieder echt viel verändert.ich kann dir sagen, dass du da echt in einem der besten Hotels untergebracht warst.das ist soooooo schön und man kann da so viel machen.ganz liebe Grüße aus Graz, Michelle 😘

  5. Tati sagt: Antworten

    Die Wüsten Fotos sind so schön, ich beneide euch so um diesen tollen Urlaub😘

  6. Nadine sagt: Antworten

    Nach Dubai!!!!!! So cool ich freue mich so für dich, dass ihr da hinreisen konntet,die Reise klingt nach so viel Spaß

  7. Sarah sagt: Antworten

    Oh mein Gott Emily…. so toll geschrieben. Das war DEFINITIV ein tolles Erlebnis, beneidenswert, aber durch die Bilder konnte ich iwie „fühlen“ dass ihr es genossen habt.

Schreibe einen Kommentar

*